206 Kilometeter in 7 Tagen

Du und deine Umwelt Pott Rad Tour 2014 – von Weronika, Teilnehmerin aus Dortmund

4 Fellows aus 3 Bundesländern haben 20 Schülern die Möglichkeit gegeben, sich der Herausforderung zu stellen und eine Woche lang was zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit im Ruhrgebiet zu lernen.

Jedes Bundesland hatte eine Station vorbereitet. In dieser Woche haben wir sehr viel gelernt, dass man z.B. aus Müll sinnvolle Sachen herstellen kann, dass man nur so viel auf den Teller drauf machen sollte, wie man aufessen kann, und dass man Plastikflaschen richtig entsorgt. Auch zum Thema Ernährung haben wir viel gelernt: nicht alle Lebensmittel kommen aus Deutschland, manche kommen von 5000 km weit weg her und das schadet der Umwelt. In einem Spiel haben wir gelernt, wie viele Bewohner in verschiedenen Ländern sind, wie viel die Menschen verdienen und wie groß der ökologische Fußabdruck von den Ländern ist.

Spiel5 Spiel4 Spiel3IMG_5473

Wir haben auch viele Teamspiele gespielt, um uns besser kennen zu lernen. Jeder hatte seine eigene Persönlichkeit und wir waren dennoch eine tolle Gruppe, die sich durch mehrere Bäume durchkämpfen musste, die zusammen gehalten hat und sich bei jeder Situation unterstützt hat.

Rad_Baum4Rad_Bäume3

Und zusammen sind wir ans Ziel gekommen: Insgesamt sind wir 206 Kilometer durch’s Ruhrgebiet gefahren. Mit dabei waren Schüler und Schülerinnen der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Dortmund, der Röntgen-Schule in Berlin, der GHS Anne-Frank-Schule Bonn und der Friedrichschule in Lahr!

Fahrradschlange1 Fahrradschlange2 Fahrradschlange3 Fahrradschlange4 Fahrradschlange6 Fahrradschlange7

Station an der Zeche Lohberg und bei den SOS-Lohberg Boys und Girls – von Romina, Teilnehmerin aus Dortmund

Wir sind von unsere vorherigen Unterkunft in Duisburg Marxloh zu der Zeche Lohberg gefahren. Dort haben wir das Zechengelände besichtigt und erfahren, dass es eigentlich mehr oder weniger eine Baustelle ist, weil sie neue Arbeitsplätze schaffen wollen und die alte Zeche zu einem Kreativquartier wird (http://www.kreativquartier-lohberg.de/). Zwei Arbeitsplätze konnten wir schon besichtigen: Das Kunst Atelier freiart der Künstlerin Walburga Schild-Griesbeck und den Upcycling-Laden von Thomas Zighan, Tanz auf Ruinen (http://www.tanzaufruinen.de/) .

Zeche Lohberg1Zeche Lohberg 2

Als die Besichtigung zu Ende war, hatten wir alle großen Hunger! Wir wurden zum Essen der SOS-Boys & Girls  eingeladen. So war das Mittagessen sehr gut organisiert und lecker. Als alle satt waren, sind wir zu einer Schule gefahren, die uns als Unterkunft diente. Dort haben wir unsere Gepäck abgestellt und sind wieder zurück zur Zeche.

Lohberg-MitagessenLohberg_GruppenbildSOS2

Diesmal in dem Bereich Upcyclen zu Thomas Zighan.  In seinem Shop „Tanz der Ruinen“ gibt es nur „upgecycelte“ Ware, wie z.B. Gürtel aus Fahrradschläuchen oder Ohrringe aus Briefmarken. Dort haben wir aus Tetrapacks Brieftaschen gebastelt und aus Holzpaletten einen Tisch. Alles wurde von dem Upycling-Experten Thomas Zighan beobachtet, der sich sehr gut auskannte.

Upcyclen1 Upcyclen2Upcyclen3 Upcyclen-closePalettentisch3 Palettentisch2

Als der Tisch und alles andere fertig war, ging es zurück zur Schule. Dort haben wir den Esstisch aufgebaut und auf die SOS-BOYS-GIRLS gewartet. Die SOS-Boys und Girls sind Jugendliche wie wir, die sich um die Sicherheit in ihrem Viertel kümmern und sie helfen, dass alles sauber bleibt. Wir durften in ihrer Unterkunft übernachten und als abends die ersten kamen haben wir internationale Musik gehört und getanzt.
Die Boys haben sich um den Grill gekümmert! Als das Essen fertig war, haben wir alle gemeinsam gegessen.
Am Ende saßen wir lange am Lagerfeuer und haben zugehört wie manche gesungen haben.
Mit dem Sturm ging der Abend zu Ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s